Wie alles begann

Eigentlich waren wir losgefahren um einen schicken braunen Wallach zu kaufen. Der Braune war wirklich schick und eigentlich war der Kauf schon fast besiegelt...... doch dann kam SIE um die Ecke. Wir hatten zuvor noch keinen Knabstrupper live gesehen und um so mehr hat uns diese charmante, schwungvoll und elegant herantrabende Stute überrascht. Kurzum, es war Liebe auf den ersten Blick - natürlich tat es uns um den schicken Braunen leid, aber gegen den Charm unserer Lis konnte er eben einfach nicht an.

Ja, und so hat unsere Geschichte um die Knabstrupperliebe begonnen. Es gibt ein paar sehr interessante und hervorragend gemachte Seiten, die umfassendere Informationen über die Knabstrupper liefern als wir das hier in Kürze könnten. Die unseres Erachtens besten Links hierzug über alle Typlinien - barock oder modern - findet man auf unserer Link-Seite. Oder Sie lesen den hervorragenden Artikel über die Rasse der Knabstrupper, den die engagierte Autorin Karin Brehm verfasst hat (eine Autorin, deren Artikel übrigens allgemein sehr zu empfehlen sind).

Je mehr wir uns also mit dieser Rasse, ihren typischen Eigenarten und der Gefährdung befassten um so mehr wurde uns klar, daß wir da nicht mehr so einfach rauskommen. Und wie das eben so bei einem Hobby mit so hohem Suchtpotential ist, gab es nur die eine logische Schlußfolgerung: wir wollen diese wunderbaren Tiere auch privat für uns züchten.

Unsere unvergessliche LIS (Lis-Saskibard), Farbvererberin und mütterlicherseits lückenlos aus der weitgehend erhaltenen Huginlinie stammend, hat dafür den Grundstein gelegt - in Memoriam an dieses Ausnahmepferd haben wir unsere Zucht nach ihr benannt: Knabstrupper af Saskibard.

Bei der Wahl des Deckhengstes für unser erstes Fohlen haben wir uns  denn auch für einen Original-Knabstrupper entschieden und am 17. Mai 2008 wurde unsere kleine  "Loona af Saskibard" (Volltigerschecke) geboren.

LOONA wurde bereits als Saugfohlen prämiert und konnte dreimal in Folge auf der Landeszuchtschau mit traumhaften "Schulnoten" überzeugen und die begehrten Prämien mit nach Hause nehmen.

Heute ist aus unserem kleinen Schatz inzwischen eine souveräne junge Dame geworden und als Stammstute fester Bestandteil unserer Zucht "GS" - Knabstrupper af Saskibard.